CP - Specialist Training

Die intensivste Personenschutzausbildung in der Schweiz


Obs-T Observationstraining "Die Kunst der Unsichtbarkeit"
 
Observationen fallen in vielen Bereichen der Sicherheitswirtschaft an, sei es als privater Ermittler, im Rahmen des Personenschutzes oder im Bereich des Veranstaltungsschutzes. Doch spielt dieser Tätigkeitsbereich in den Aus- und Fortbildungen zumeist eine eher kleine Rolle. Viele Unternehmen bieten Observationstätigkeiten an, ohne einen tieferen Einblick in diese Materie zu haben. Observation ist eine Kunst, die man beherrschen muss, um einen optimalen Erfolg verzeichnen zu können. Leider bieten Film und Fernsehen einen völlig falschen Eindruck von einer Observation und von den durchzuführenden Tätigkeiten. Erlernen Sie bei ACPS die Feinheiten einer professionellen Observation und erhöhen damit Ihr Angebotsportfolio für Ihre bestehenden und zukünftigen Kunden. Dieses Seminar ist ebenfalls sehr gut für Personenschützer geeignet, um ihre Kenntnisse in der Auf- und Nachaufklärung zu untermauern.

  • Rechtsgrundlagen
  • Grundsätzliches
  • Observationsplanung
  • Ablaufplanung
  • Personaleinteilung
  • Verhalten bei einer Observation
  • Formationen bei einer Observation
  • Observation zu Fuss
  • Observation per Fahrzeug
  • Observation in öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Observation im Team
  • Gegenobservation
  • Spontanobservation
  • Verhalten bei Entdeckung
  • Legendenbildung
  • Informationsgewinnung/-beschaffung
  • Einsatz von elektronischen Hilfsmitteln (Fotografie, GPS, etc.)
  • Erstellung eines Musterablaufplans
  • Praxisübung
  • Erfahrungsaustausch
  • Abschlussprüfung


 


Nächste Termine:

Das nächste Obs-T findest im Januar 2015 (Freitag, 19.00 Uhr - Sonntag, 17.00 Uhr) in der Schweiz statt.

  • Mindestteilnehmerzahl: 6
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12


Ziele des Seminars:

 
Die Teilnehmer erarbeiten die besonderen Probleme bei der Planung und Durchführung einer Observation.
 
Erlernen der Observationsgegenmassnahmen von observationserfahrenen Zielpersonen




 

Teilnehmerspektrum:


Sicherheitsbeauftragte, Personenschützer, Führungskräfte, Sicherheitskräfte, Personen, die in der Sicherheitsbranche Fuss fassen möchten, Nachwuchskräfte, die in Zukunft diese Art von Aufgaben durchführen werden oder wollen, Detektive und Menschen, die es einmal werden möchten. Aber auch für Zivilpersonen, die diese Techniken im Rahmen ihres persönlichen Selbstschutzes erlernen möchten.
 
Voraussetzungen für die Teilnahme:
  • mind. 18 Jahre alt
  • kein Eintrag im Zentralstrafregister
  • Deutsch in Wort und Schrift
  • körperliche Belastbarkeit


Seminargebühr:

 
Die Seminargebühr beträgt  1.250,00 CHF
Im Seminarpreis sind sämtliche Schulungsunterlagen und die Prüfungsgebühr enthalten.